Aktuell: Enseignante vacataire, MA Verre Design Architecture, École Nationale Supérieure d'Architecture, Nancy


Am Beispiel der "communauté du verre et du cristal" der Großregion/GrandeRégion, ihren Orten, Produkten, Arbeitern, Unternehmern, Designern und Künstlern lassen sich Leben und Arbeiten im Grenzraum über Jahrhunderte hinweg nachvollziehen. Seit 1994 setze ich mich mit der Glasindustrie und Glaskunst, ihren regionalen Aspekten und ihrer internationalen Bedeutung auseinander: Zahlreiche Artikel und Buchbeiträge, Ausstellungen, Vorträge, Dozentur HBk saar 1994-2002 (mit Francois Burkhardt), Forschungsarbeit für die Universität Luxemburg: GR-Atlas: Le verre et le cristal, carte thématique et historique.

2014: Vortrag "Kulturgemeinschaft: Spuren grenzübergreifender Handwerkskunst am Beispiel von Glas und Kristall" im Rahmen der Ringvorlesung des Bachelor en Cultures Européennes der Universität Luxemburg

"Die Großregion SaarLorLux: Lebenswirklichkeit oder politische Konstruktion?" 


12.03.2010

Beitrag zur Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010

Artikel „Génie du Travail“: Kristallglasmacher in der Großregion Saarland-Lothringen-Luxemburg-Rheinland-Pfalz-Wallonien; für "HELDEN - Von der Sehnsucht nach dem Besonderen", eine Ausstellung in der Henrichshütte Hattingen vom 12.3.-31.10.2010 im Rahmen der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010; in Zusammenarbeit mit der Glashütte Gernheim und dem Fotografen Kai Loges (die arge Lola).
03.04.2009

Luxemburg, Universität

Veröffentlichung der ersten, umfassenden wissenschaftlichen Studie zu den Glas-und Kristallglashütten der Großregion im Rahmen des interaktiven multidisziplinären GR-Atlas-Projektes der Universität Luxemburg. Dabei ging es um die grenzübergreifende Erfassung und Visualisierung der Glashütten der Großregion und ihrer Standorte im Saarland, in Lothringen, in Luxemburg, Wallonien und Rheinland-Pfalz, um alte und neue Glashütten, Kristallglashütten, Museen und Ausbildungsstätten. Begleitartikel mit Texten zur Glasindustrie der einzelnen Regionen mit  Informationen zur Unternehmensgeschichte, Produkten, Märkten, Design. Die Einzeleintragungen variieren vom reich bebilderten Essay zur Kurzinformation. Der Dank für fotografische Unterstützung geht an die arge lola Kai Loges + Andreas Langen. Die Universität Luxemburg wurde 2009 für das Projekt "Luxatlas" mit dem Wissenschaftpreis der Großregion ausgezeichnet.


www.gr-atlas.uni.lu  / Artikel Wirtschaft / Glas+Kristall
01.04.2007

Im Reich der Mitte - Le berceau de la civilisation européenne: Artikel Glaskunst-Art Verrier

"Glaskunst-Art Verrier",Aufsatz in: Im Reich der Mitte / Le berceau de la civilisation européenne:  Savoir-faire Savoir-vivre, (Hrsg.), Hartung-Gorre Verlag, Konstanz und Saarbrücken 2007

12.03.2006

Petershagen, Ann Wolff, Einführung

„Ann Wolff – eine Würdigung“, Einführung in die Ausstellung, Glashütte Gernheim, Industriemuseum Nordrhein-Westfalen
www.glashütte-gernheim.de
04.03.2005

Saarbrücken, Artikel

„Ein untergegangener Industriezweig und seine Denkmäler. Argumente für eine Glasstraße Saarland-Lothringen“, mit Harald Glaser, in: Eckstein, Journal für Geschichte Nr.11, Saarbrücken 2005, S.26 – 47
18.09.2004

Bristol, Vortrag Émile Gallé

„Émile Gallé – an early example of regionalism“, Vortrag University of Bristol, UK, anlässlich des Gallé centenary (Symposium)
15.10.2003

Saarbrücken, Universität

WS 2003/2004 Lehrauftrag „Glas + Kristall im Saarland und in Lothringen“,  Kunsthistorisches Institut der Universität des Saarlandes
18.03.2003

St.Ingbert

„Fenster zur Geschichte – Geschichte der Fenster“: Ausstellung zur Geschichte der Glashütten in St.Ingbert, im Saarland und in Lothringen, Sankt Ingbert, Hela Markt in der Alten Glashütte St. Ingbert (verantwortlich für die „Glaskunst“)
02.10.2001

Buchbeitrag

Buchbeitrag:„Cette Belle Industrie-Grenzübergreifende Betrachtungen“, in: Glas und Ton für Kunst und Lohn, Heimatkundlicher Verein Gersweiler(Hrsg.), Saarbrücken 2001, S.273 – 284
01.08.2001

Touché (HBK saar 2001 Rotes Rathaus Berlin, Hofhaus Wadgassen)

Ausstellungs- und Buchprojekt der Hochschule der bildenden Künste Saar und des CIAV Meisenthal Rotes Rathaus Berlin, Hofhaus Wadgassen, Glashütte Gernheim, Minden. Katalogredaktion, Textbeitrag, Ausstellungsvermittlung.
01.08.2001

Touché

Touché (HBK saar 2001 Rotes Rathaus Berlin, Hofhaus Wadgassen): Ausstellungs- und Buchprojekt der Hochschule der bildenden Künste Saar und des CIAV Meisenthal Rotes Rathaus Berlin, Hofhaus Wadgassen, Glashütte Gernheim, Minden. Katalogredaktion, Textbeitrag, Ausstellungsvermittlung.
01.01.2001

Saarbrücken/Nancy, Glaskunst-Art Verrier, CD

„Glaskunst – Art Verrier“: Forschungsauftrag zur Geschichte des Glases und des Kristalls im Saarland und in Lothringen für die HBKsaar, Saarbrücken, die École de Beaux Arts Nancy und den CIAV im Rahmen des europäischen Kulturförderprogrammes Interreg II (1998-2001); CD-Rom- und Internetpublikation  in deutscher und französischer Sprache.
16.10.1999

Nancy, Vortrag / Buchbeitrag

„Franz von Stuck et Émile Gallé: Strategies de marché », in : Actes du Colloque L’École de Nancy et les arts décoratifs en Europe, François Loyer (Hrsg.), Metz 2000, S. 216 – 225